Fixie Bikes

Fixie Bike Basiswissen

Der Name Fixie ist aus dem umgangssprachlichen Wortschatz entsprungen und verweist auf den starren Gang (engl. Fixie Bike Retrofixed gear). Die Geschichte vom Fixie Bike beginnt in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Damals wie heute verfügt es weder über eine Gangschaltung noch über einen Freilauf. Jedoch hat optisch ein Fixie Bike in den vergangenen Jahren eine regelrechte Gradwanderung durchlaufen. Während das Hochrad aus den 1860igern nur systembedingt über einem Gang (fixed gear) mit starrer Übersetzung verfügte, ist es beim Fixie heutzutage eher eine Frage der Optik und des Lifestyles. Fixie Bikes sind aufgrund der minimalen Ausstattung an Komponenten elegant wie auch sportlich und in jeder Hinsicht immer ein  Hingucker. Aufgrund des starren Ritzels an der hinteren Nabe ist es wie beim Kunstradfahren möglich, rückwärts zu fahren und das Fixie mittels der Pedale auch ohne abzusteigen auf Position zu halten. Aufgrund dieser Konstruktion sind zusätzliche Bremsen theoretisch nicht von Nöten. Jedoch schreibt die deutsche Straßenverkehrsordnung nach §65 vor, dass ein Fixie über mindestens zwei voneinander unabhängige Bremssysteme verfügt.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Fixie Bike und einem Singlespeed?

Fixie bike

Ein Fixie Bike, oder auch Fixed Gear Fahrrad genannt, unterscheidet sich von einem Singlespeed aufgrund eines kleinen Details. Bei einem Fixie Bike hat die Nabe am Hinterrad einen starren Ritzel. Somit hat das Fixie weder einen Freilauf, noch besteht die Möglichkeit beim Fahren mit den Pedalen in einer Position zu verbleiben. Die Pedalen kommen nie zum Stillstand und bewegen sich immer in Fahrtrichtung des Fixies mit. Das bedeutet, dass man beim Rückwärtstreten der Pedale tatsächlich rückwärts fährt.

Im Unterschied dazu ist an der Nabe bei einem Singlespeed-Fahrrad ein Freilaufritzel montiert. Somit verfügt es über einen Freilauf und die Möglichkeit, beim Fahren mit den Pedalen in einer Position zu verbleiben. Einziger Unterschied zum normalen Fahrrad ist, wie der Name Singlespeed schon suggeriert, dass es nur einen Gang hat.

 

Kann ein Fahrrad Fixie Bike und gleichzeitig Singlespeed sein?

Für Diejenigen, die weder auf die eine noch auf die andere Funktionalität verzichten wollen, gibt es auch Fixie Bikes mit Flip-Flop-Naben. Sprich, eine Seite verfügt über eine feste und die andere Seite über eine Nabe mit Freilauf.Flip Flop Nabe am Fixie Bike

Vorteile Fixie Bike

  • Hammer Optik
  • Minimale Ausstattung an Komponenten
  • Leicht
  • Einfachere Reinigung und Reparatur

Nachteile Fixie Bike

  • Keine Gangschaltung
  • nicht für Offroad-Touren geeignet
  • Hochwertiges Fahrradschloss notwendig, da es sonst schneller weg ist, als einem lieb ist